Presse

PFALZ-ECHO

Was ich dir noch erzählen wollte … Das Familienhörbuch-Projekt etabliert sich: Menschen, die schwer erkrankt sind, erhalten so die Möglichkeit, etwas Besonderes zu hinterlassen. Pdf zum Artikel

Die Geschichte ihres Lebens

Todkranke Eltern gestalten Hörbuch für ihre Kinder. Das „Familienhörbuch“ erleichtert den Abschied und die Trauer. Das Projekt finanziert sich über Spenden. Ein Artikel von Katja Dartsch Pdf zum Artikel

Neuer Artikel in der Süddeutschen Zeitung

Damit du weißt, wer ich war:Marcel Cardinal wird seinen Sohn nicht aufwachsen sehen. Eine Initiative bietet todkranken Eltern wie ihm die Möglichkeit, ein Hörbuch für ihre Kinder aufzunehmen. Zu Besuch bei einem Vater, der sich die Frage stellen muss: Was bleibt, wenn er nicht mehr da ist?“ PDF zum Artikel: …

Weiterlesen …

Förderpreis des Netzwerks der GOLDENEN BILD der FRAU

Foto: Andreas Friese Die Gründerin der Familienhörbuch gGmbH wurde am 20. Oktober in Hamburg mit dem Förderpreis des Netzwerks der GOLDENEN BILD der FRAU ausgezeichnet! Und das ist absolut verdient, wie das Team um Judith Grümmer findet! Herzlichen Glückwunsch, liebe Judith! Und ganz besonders haben wir uns gefreut, das Angelina …

Weiterlesen …

WAZ Mülheim

Todkranke Mutter aus Mülheim hinterlässt ihren Kindern ihre Geschichte als Hörbuch. Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion zur Veröffentlichung auf unserer Website freigegeben. PDF zum Artikel

Katholischer Deutscher Frauenbund

In der Mitgliederzeitschrift des Katholischen Deutschen Frauenbunds wird darüber berichtet wie man sein Leben, seine Erinnerungen festhalten und weitergeben kann. Auch das Familienhörbuch findet hier eine Erwähnung. PDF zum Artikel

Wenn nur die Stimme bleibt

Unter dem Titel „Geschenktes Glück: Wie aus sozialem Engagement ein Unternehmen wird“ berichtet der Wirtschaftskurier in seiner aktuellen Ausgabe. PDF zum Artikel