Aktuelles rund um das Familienhörbuch

Juni 2021

Ladies Circle 99

VORANKÜNDIGUNG Erstes Familienhörbuch Online-Event

Seit einiger Zeit in Planung, nun starten wir – mit unserem ersten Online-Event, dem neuen Format FamilienHÖRZEIT.
Unsere Auftaktveranstaltung FamilienHÖRZEIT ist am 08.07.2021 von 19.00 – 21.00 Uhr.
Geplant sind erstmal zwei FamilienHÖRZEIT Live-Events im Jahr, in denen wir das Familienhörbuch allen Interessierten näher bringen möchten. Aber auch wissenschaftliche Inhalte zu unseren speziellen Themen sollen mit aufgegriffen und von Experten beleuchtet werden. Diesmal sprechen wir nicht über Tod und Krankheit, sondern über das Familienhörbuch als Wegbegleiter für Projektteilnehmer*innen und Angehörige.

Eine professionellen Moderatorin führt Interviews mit einem Angehörigen und zwei Teilnehmer*innen, einer Audiobiografin, einem Sounddesigner und mit Judith Grümmer, der Gründerin und Geschäftsführerin. Sie alle werden gerne eure Fragen beantworten.
Wie entsteht ein Familienhörbuch? Wer sind die Menschen dahinter im Familienhörbuch-Team?
Was auch immer ihr von uns wissen wollt, in unserer FamilienHÖRZEIT geben wir euch einen persönlichen Einblick in unsere Arbeit und in die Bedeutung des Familienhörbuchs für die Familien.
Die Anmeldung erfolgt ganz einfach über Eventbrite, siehe Link.

Ladies Circle 99

Seit kurzem gibt es eine Private Facebookgruppe „Familienhörbuch – Fragen & Austausch“, die sich ausschließlich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer richtet die ein eigenes Hörbuch aufgenommen haben. Sie dient dem Austausch untereinander, um Erfahrungen mit dem Hörbuch auszutauschen.

Mai 2021

Ladies Circle 99

Ladies schenken Erinnerungen
Der Ladies Circle 99 Grafschaft Bentheim hat sich mit dem Familienhörbuch um das Nationale Service Projekt beworben und den Zuschlag deutschlandweit bekommen. Das heisst für uns eine Unterstützung, mit Spenden und teilweise auch Manpower, durch die Ladies aus ganz Deutschland für die nächsten zwei Jahre bis 2023. Wir haben uns riesig darüber gefreut und freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit.

Anja und Theresa sprechen heute über ein Thema, das so gar nicht in die schöne bunte Kinder(buch)welt zu passen scheint. Aber der Tod ist da, und er betrifft jeden. Ob der tote Vogel auf der Straße oder die Oma, die für immer gehen musste: Kinder haben viele Fragen zum Thema Tod. Mit Büchern lassen sie sich leichter beantworten. Anja stellt „Die besten Beerdigungen der Welt vor“ das den Tod als etwas ganz Natürliches und mit viel Humor beschreibt. Theresa hat mit Judith Grümmer gesprochen: Sie nimmt mit sterbenskranken Eltern autobiographische „Familienhörbücher“ auf, die den Kindern ein großer Schatz und Trost sein können. Außerdem empfiehlt Judith Grümmer das Buch „Knietzsche und der Tod“.

April 2021

Im Sommer 2021 startet ein neuer Ausbildungskurs für weitere Audiobiografen. 

HIER finden Sie den Flyer mit weiteren Informationen zum Kurs und zur Bewerbung.

März 2021

Das Leben erzählen. Judith Grümmer im Gespräch mit Christine Kucharski von der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland.

 
 

Hörst du mich? Zum Int. Welttag des Hörens.
Weshalb uns das Hören von Mamas, Papas vertrauter Stimme bis ins Erwachsenenalter trösten und beruhigen kann.

Februar 2021

Nun heißt es Daumen drücken!
Heute ging unser großer Abschlussbericht an die startsocial-Juroren raus. Schon bald erfahren wir, ob wir es unter die ersten 25 Finale-Auserwählten geschafft haben. Wir haben in den letzten vier Monaten unser Bestes als Team gegeben. Begleitet von unseren engagierten Coaches Ruth und Sven, haben wir gemeinsam diskutiert, gelacht und ganz viel nachgedacht. Und dabei tolle Ideen und ein nachhaltig tragfähiges Konzept auf den Weg gebracht.

Danke an den Münchner Merkur, für diesen schönen redaktionellen Beitrag. Ein Vermächtnis für die Zeit nach dem Tod.

SWR2 Tandem
am 24. Februar ab 19.05 Uhr.
Die Stimme bleibt – Judith Grümmer macht Familienhörbücher mit Sterbenden
Wenn ein Leben zu früh zu Ende geht, ermutigt Judith Grümmer dazu, über dieses Leben zu erzählen. Die Journalistin und Audiobiographin bietet sterbenskranken jungen Eltern die Möglichkeit, ein Hörbuch über das eigene Leben aufzunehmen und so den Angehörigen ihre selbst erzählte Erinnerungsgeschichte zu hinterlassen. Die Arbeit an so einem Familienhörbuch hat sich als trost-und kraftspendender Prozess für alle Beteiligten erwiesen, der über den Tod hinaus wirkt. Wissenschaftlich begleitet wird die Initiative vom Universitätsklinikum Bonn.

BayrischerRundfunk BR2
Tagesgespräch am 9. Februar
Ein Telefoninterview mit Judith Grümmer zum Thema Familienhörbuch.

Dezember 2020

Wir freuen uns riesig über einen umfassenden und informativen Artikel in der Jahresanfangsausgabe des Stern. Ein Team hat Christina Dütting, palliativ erkrankte Mama, drei Tage lang bei der Herstellung ihres persönliches Hörbuchs für ihre heranwachsenden Kinder Anna, Emma und Paul begleitet. 

Trost durch das Familienhörbuch. Martina Petersen spricht im Hamburger Abendblatt vom 19.12.2020 mit Angehörigen über den Trost, den unsere Familienhörbücher diese den Hinterbliebenen spenden können. Vielen Dank für den schönen Artikel. ♥ 

November 2020

Spenden statt Geburtstagsgeschenke. Yvonne sammelt für unser Herzensprojekt auf Facebook. 

Oktober 2020

Was genau ist ein Familienhörbuch? Unser neues Erklärvideo ist fertig! 

Das Familienhörbuch eingeladen bei der Körber Stiftung. Ein Videopodcast-Beitrag in der Reihe „Gesellschaft besser machen“. Judith Grümmer hält die letzten Worte von Menschen fest, die nicht mehr viel Zeit haben: Palliativpatienten mit kleinen und heranwachsenden Kindern. Die Projektteilnehmer/innen hinterlassen ihren Kindern ihre Lebensgeschichten, erzählt mit ihrer eigenen Stimme. 

Danke an das Online-Journal Frauenboulevard, für Frauen im Leben, für den schönen Beitrag. 

September 2020

Das Familienhörbuch-Projekt wurde am 17.09.2020 mit dem International Sound Award 2020 ausgezeichnet. Wir sind WINNER 2020 | Category: 3.4 Social & Culture, und BETTER SOUND 2020 | Category: 3.2 Health 

Vier Projektteilnehmer*innen bieten im Museum für Sepulkralkultur in Kassel die Gelegenheit, in ihr persönliches Familienhörbuch reinzuhören. 

Musik für den guten Zweck gab es am 04. September 2020 in Maria Schmolln von der Musikgruppe Doris ’n Floris.

Danke für die tolle Medienunterstützung an die Oberösterreichischen Nachrichten:

Gesprochene Erinnerungen. Ein klingendes Vermächtnis. Die ARD berichtet in Brisant am 17.09.2020. 

August 2020

Das Familienhörbuch-Projekt gewinnt ein startsocial-Stipendium 2020. startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. 

Juli 2020

Eine bewegende Spendenaktion: 2.500 km mit dem Fahrrad durch Deutschland, sammeln Maia Kuhnen und Katja Glas für das Familienhörbuch.